News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Renault Clio 2019: 5. Generation debütiert in Genf

Kleiner und doch größer, neue Linien, insgesamt dynamischer, dennoch unverkennbar: So stellt sich im März der neue Renault Clio 2019 vor. Erste Bilder und Infos zur fünften Generation gibt es natürlich schon vorab.

Renault Clio 2019 V

Auf dem Genfer Autosalon 2019 (7. bis 17. März) zeigt Renault den neuen Clio V. Optisch ist das neue Modell klar als Clio erkennbar. Die Franzosen setzen auf Evolution denn Revolution. Außerdem auf mehr Platz, zumindest - dank einem längeren Radstand - innen. Außen hingegen fällt der neue Renault Clio 2019 14 mm kürzer aus als sein Vorgänger. Möglich macht es die neue Plattform CMF-B. Mehr Dynamik versprechen obendrein die Tieferlegung um 30 mm sowie die bis zu 17 Zoll großen Räder.

Renault Clio V: neuer und doch alter Look

Rein optisch zeigt der Clio vor allem eine neue Motorhaube, in welche das bekannte Rauten-Logo nun deutlich hineinragt. Der Grill ist schmaler, dafür tief nach unten gezogen. Neue LED-Scheinwerfer flankieren dessen Seiten, umrandet wiederum von Tagfahrlichtern in C-Form. Unter dem Grill klafft ein weiterer großer und breiter Lufteinlass. Die Seiten zieren neue Sicken, die Einfassungen der Fenster Chrom. Eine weitere Zierleiste aus Chrom findet sich unten an den Türen.

Hinten im Heck stechen vor allem die neuen und zweigeteilten LED-Rücklichter hervor. Apropos Kofferraum: Dieser fasst 391 Liter, womit Renault einen neuen Bestwert im Segment der Kleinwagen setzt. Zumal die Franzosen im Interieur weitere Staufächer mit insgesamt 26 Litern Volumen verteilen.

Renault Clio R.S. Line löst GT Line ab

Sportlichere Fahrer greifen künftig zum Renault Clio R.S. Line, der die GT Line beerbt. Logisch, dass der Sportler ein paar eigene Akzente setzt. Zum Beispiel mit einem markanten Luftleitblech zwischen den Kühleröffnungen. Oder einem Grill im Wabenmuster. In den Radkästen rotieren große Räder in 17 Zoll, das Heck ziert ein Diffusoreinsatz sowie ein größeres Endrohr.

Auch im Interieur ist die R.S. Line des Renault Clio 2019 durch und durch sportlich. Dafür sorgen Akzente in Karbon, ein Sportlenkrad in Leder samt R.S.-Signatur, Alu-Pedalerie, Sportsitze mit verstärktem Seitenhalt oder Ziernähte an Sitzen und Lenkrad.

Das Cockpit des Renault Clio 2019

Das Cockpit des Clio ist mehr dem Fahrer zugewandt. Zentral thront ein senkrechter Touchscreen in 9,3 Zoll bzw. 23,6 cm. Größer baut im Segment keiner. Selbst die größeren Geschwister Espace oder Talisman übertrifft der Clio. Der „Easy Link“ getaufte Monitor erlaubt natürlich die Steuerung von Multimedia und Navi sowie die nötigen Einstellungen für das Multi Sense System und dessen Fahrmodi. Der Fahrer konzertiert sich derweil auf ein digitales TFT-Cockpit in (je nach Ausstattung) sieben oder zehn Zoll, das individuell konfigurierbar ist. Analoge Anzeigen gibt es im neuen Renault Clio V jedenfalls keine mehr.

Dafür wartet die 10-Zoll-Version mit weiteren Features wie ein Navi-Display auf. Das Lenkrad ist ebenfalls aufgefrischt. Klar erkennbar ist das dickere Lenkradkreuz sowie die neuen Bedientasten mit Beleuchtung. Diverse Chromeinlagen sorgen zudem optisch für mehr Pepp. Die „Smart Cockpit“ Mittelkonsole ist höher platziert und mit einem beleuchteten Rand gepimpt. Ein kürzerer Wählhebel und eine elektronische Handbremse erlauben zusätzliche Ablagen samt USB-Anschlüssen und einem induktiven Ladefach für Smartphones.

Mohr Komfort versprechen die größeren Sitzauflagen oder die Rücklehne mit einer halbstarren Schale. Diese gewährt zudem den Passagieren im Fond mehr Platz gewähren. Schmalere Kopfstützen versprechen hingegen dem Fahrer einen besseren Blick nach hinten. Farbliches Dekor, Ambientebeleuchtung und zig Optionen zur Individualisierung für Türverkleidungen, Lenkrad, Armstützen und Co. runden die Ausstattung ab.

Renault Clio V Motoren: Benziner & Hybrid

Zu den Motoren des neuen Clio ließ Renault indes noch nichts verlaufen. Wahrscheinlich ist aber unter anderem der neue Benziner mit 1,3 Litern und 150 PS, der zusammen mit Mercedes entwickelt wurde und auch den Duster 2019 befeuert. Der bekannte Benziner mit 0,9 Litern im Basismodell ist von einem Otto mit 1,0 Litern abgelöst und dürfte wohl 75 PS liefern. 2020 will Renault außerdem einen Mildhybrid mit einem 48-Volt-System nachschieben.

Ebenfalls 2020 kommt das Topmodell Renault Clio RS mit 225 PS aus 1,8 Litern. Übertrumpft wird der RS dann wohl noch vom RS Trophy. Der Motor ist der gleiche wie im RS und stammt aus dem Renault Mégane RS Trophy. Gepaart sind die Antriebe je nach Kundenwunsch mit einem manuellen Getriebe á fünf oder sechs Gänge sowie DSG (EDC).

Renault Clio 2019: Preise noch geheim...

Ebenfalls noch unbekannt sind die Preise des neuen Clio. Marktstart dürfte im Laufe des Jahres sein.

Bild & Video: Renault