News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Mercedes CLA 2019: Neues Coupé debütiert in Las Vegas

Überraschung in Las Vegas: Mercedes zeigt auf der CES 2019 das neue CLA Coupé. Die zweite Generation setzt vor allem auf „Intelligenz“ sowie zahlreiche Retuschen im Detail. Alle Infos zum Mercedes CLA Coupé 2019.

Mercedes CLA Coupé 2019

Understatement war noch nie das Stichwort für den CLA, selbst wenn manche diesen als Baby-CLS verschreien. Auf der Elektronikmesse CES zeigt Daimler jedenfalls gerade die neue zweite Generation, die natürlich alles besser und größer kann.

Britta Seeger, Mitglied Vorstand Daimler AG, verantwortlich für Vertrieb:

„Mit dem ersten CLA, einem viertürigen kompakten Coupé, haben wir damals ein völlig neues Segment erschlossen. Und der Erfolg gibt uns recht: Alleine vom CLA und CLA Shooting Brake wurden bereits rund 750.000 Einheiten verkauft. Die Neuauflage des CLA haben wir intelligent weiterentwickelt, er ist noch emotionaler und sportlicher als sein Vorgänger. Gepaart mit neuen Bediensystemen setzt er neue Maßstäbe für die ganze Klasse.“

Mercedes CLA 2019: Optisch nicht viel neu?

Eine Neuauflage des CLA - trotz der jüngsten A-Klasse Limousine - war schon lange bekannt. Die Premiere in Las Vegas ist dennoch eine Überraschung, passt aber zur CES. Optisch folgt die zweite Generation jedenfalls dem ersten Modell: lange Haube, kompakte Fahrgastzelle, breite Spur, knackiges GT-Heck. Dazu kommen rahmenlose Türen, eine nach vorn geneigte Front (Sharknose), eine Motorhaube mit Powerdomes und flache Scheinwerfer, die den typischen Diamantgrill flankieren. Letztere sind ebenso wie die zweigeteilten Rücklichter mit LEDs bestückt, gegen Aufpreis sind Multibeam LED Scheinwerfer mit jeweils 18 einzeln ansteuerbaren LEDs erhältlich. Alles in allem erinnert die neue Generation deutlich an ihrem erfolgreichen Ahn.

Dennoch: In punkto Abmessungen legt der neue CLA quasi in jedem Bereich zu. Die Länge wächst um 48 auf nun 4.688 mm zu, die Breite sogar um 53 auf 1.830 mm. Der Radstand ebenfalls um 30 auf 2.729 mm. Die Spur vorn um 63 auf 1.612 mm, hinten um 55 auf 1.602 mm. Einzig die Höhe nimmt dezent um 2 auf 1.439 mm ab. Möglich machen diese Zuwächse übrigens die neue Plattform MFA2, welche bereits A-Klasse und A-Klasse Limousine als Basis dient. Dank etlicher aerodynamischer Optimierungen an Heckschürze, Kühlermaske oder Neblertaschen schafft der neue CLA zudem einen cW-Wert von 0,23. Ganz neu sind die speziellen Radhausspoiler mit ihren Finnen in Längsrichtung, welche den Strömungsfluss um die Räder verbessern.

MBUX macht neuen Mercedes CLA intelligent

Im Interieur setzt Daimler auf (O-Ton) „High-Tech und jugendliche Avantgarde“. Damit folgt der CLA der neuen A-Klasse W177. Eine Hutze über dem Cockpit gibt es zum Beispiel nicht mehr. Stattdessen spannt sich der Grundkörper der Instrumententafel ohne jede Unterbrechung von einer Seite zur anderen. Mittendrin, aber auf den Fahrer ausgerichtet: das bekannte Widescreen-Display. Dieses steht völlig frei, der Unterbau ist von einem optischen „Graben“ von der Instrumententafel getrennt, womit der Screen scheinbar schwebt.

Das eigentliche Highlight setzt jedoch MBUX (Mercedes-Benz User Experience). Das sprachgesteuerte Bediensystem, das via „Hey Mercedes“ aktiviert ist, kennt jetzt sogar auf zahlreiche Fragen die Antworten. Denn nun berücksichtigt MBUX auch länderspezifische Content-Provider. Egal ob Sportergebnisse, Börsenkurse oder nahe Restaurants mit kinderfreundlichem Service.

Mercedes CLA Coupé 2019 Interieur

Ola Källenius, Vorstand Daimler AG, verantwortlich für Forschung und Entwicklung:

„Jetzt zünden wir die nächste Stufe mit dem intelligenten Interieur-Assistenten auch in der Kompaktklasse. Durch das Erkennen von Bewegungen erleichtert er die natürliche Bedienung. Nicht nur mit dieser Neuheit bietet der CLA sehr viel automobile Intelligenz.“

Mercedes CLA Coupé: Energizing Komfortsteuerung

Wie gewohnt lernt MBUX ständig dazu. Davon ab bringt das System neben brillanten Grafiken ein vollfarbiges Head-up-Display oder eine Navigation per Augmented Reality mit. Der MBUX Interieur-Assistent erkennt Bewegungen, womit die Bedienung der einzelnen Systeme noch einfacher und intuitiver ist. So passen sich die Inhalte der Bildschirme an, wenn sich eine Hand dem Touchscreen oder dem Touchpad in der Mittelkonsole nähert und hebt einzelne Elemente hervor. Selbst zwischen Fahrer und Beifahrer kann das System unterscheiden. Über eine persönliche Favoritenfunktion sind persönliche Befehle hinterleg- und bei Bedarf abrufbar.

Ebenfalls clever: die Energizing Komfortsteuerung, welche die diversen Komfortsysteme des neuen Mercedes CLA 2019 vernetzt. Die Funktionen für Klimaanlage, Sitze (Belüftung, Heizung, Massage) sowie Licht und Musik nutzt das System je nach Stimmung oder Bedürfnis der Insassen für ein spezielles Wellness-Setup. Neu sind zudem die intelligenten Empfehlungen über den Energizing Coach im Energizing Paket Plus. Der Energizing Coach basiert auf einen intelligenten Algorithmus, welcher je nach Situation individuell die Programme anpasst. Eine weitere Weltpremiere ist die Mercedes-Benz vivoactive® 3 Smartwatch, welche eingebunden in ein kompatibles Garmin® Wearable persönliche Werte wie Stresslevel oder Schlafqualität misst.

Mercedes CLA 2019: Fahrwerk & Assistenten

Apropos Komfort: Dank der breiteren Spur und dem tiefen Schwerpunkt kommt das neue CLA Coupé noch sportlicher daher. Hinten setzt der Viertürer auf eine akustisch und schwingungstechnisch entkoppelte Mehrlenkerachse, ein Stabilisator mit größerem Durchmesser reduziert die Seitenneigung. Auf Wunsch ist die aktive Verstelldämpfung erhältlich, welche je nach Wunsch eine komfortable oder sportliche Abstimmung erlaubt. Das ESP® ist speziell auf hohen Kurvenspeed abgestimmt. Den Kontakt zur Straße halten Räder in 16 bis 19 Zoll, auf welchen Gummis in 205/60 R 16 bis 225/40 R 19 rotieren.

Dazu spendiert Daimler zig moderne Helfer der aktuellsten Generation, welche teilweise aus der S-Klasse stammen. Erstmals kann der CLA in gewissen Situation dank Kameras und Radar sowie Karten- und Navidaten sogar teilautonom fahren. Der aktive Abstandsassistent Distronic passt zum Beispiel selbstständig vor Kurven, Kreuzungen und Kreisverkehren das Tempo an. Kleines Aber: Der Assistent gehört zum optionalen Assistenz-Paket. Dieses enthält dafür obendrein einen aktiven Nothalt- und einen aktiven Spurwechsel-Assistenten.

Serie im neuen Mercedes CLA Coupé ist übrigens ein erweiterter aktiver Bremsassistent. Dieser kann Unfälle mit anderen Fahrzeugen ebenso wie mit Fußgängern und Bikern verhindern oder zumindest deren Folgen abschwächen. Ebenfalls Serie ist der aktive Spurhalte-Assistent, der bei 60 bis 200 km/h vor einem unbeabsichtigtem Verlassen der Spur warnt oder bei Bedarf einseitig abbremst und das Fahrzeug so in die Spur zurückzieht. Pre-Safe® Plus erkennt schließlich eine eventuelle Heckkollision.

Mercedes CLA Coupé 2019: Zum Start mit 225 PS

Als Antrieb ist vorerst nur der bekannte Benziner mit vier Zylindern und 225 PS (165 kW) sowie 350 Nm im CLA 250 offiziell. Dieser ist mit dem 7G-DCT Doppelkupplungsgetriebe kombiniert und schluckt im Mix 6,1 bis 6,3 l/100 km (CO2: 140 bis 143 g/km). Bis zum Marktstart des neuen Coupés will Mercedes etliche weitere Benziner und Diesel anbieten, die mit Schalt- oder Doppelkupplungsgetriebe sowie 4Matic Allrad gepaart sind.

Mercedes CLA Coupé 2019

Apropos Marktstart: Dieser ist ist für den Mai 2019 geplant. Ein Jahr lang ist typisch Mercedes eine spezielle Edition 1 samt einigen Akzenten in Orange (Bilder) erhältlich. Produziert wird der neue CLA in Kecskemét (Ungarn). Preise sind noch keine bekannt.

Bild & Video: Daimler

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 22 Gäste online.