News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Genesis G70: Angriff auf A4, 3er & Co. startet 2020

Toyota, Nissan oder Honda machen es vor, jetzt zieht Hyundai nach. Mit ihrer Zweitmarke Genesis zielen die Koreaner auf das Premiumsegment. Start in Europa: Ende 2019, Anfang 2020. Und zwar mit dem Genesis G70.

Genesis G70

Was Lexus für Toyota, Infiniti für Nissan oder Acura für Honda ist, ist Genesis für Hyundai: die noble Premiumtochter. Erste Modelle sind mit G80 (Obere Mittelklasse) und G90 (Oberklasse) längst auf dem Markt, nun folgt der G70. Eine Mittelklasse, die auf Audi A4, BMW 3er oder Mercedes C-Klasse zielt. Jene Mittelklasse kommt 2020 nach Deutschland, in den USA war gerade Premiere.

Genesis G70: sportliches Design

Der Angriff auf die Platzhirsche - egal ob in den Staaten oder Deutschland - ist wohl überlegt. Der Genesis G70 zeigt sich als gelungene Sportlimousine auf Basis des Kia Stinger, die flott, aber doch konventionell erscheint. Tatsächlich ist der G70 noch ein Werk der alten Designabteilung vor dem Belgier Luc Donckerwolke, der 2016 den Posten des Chefdesigners bei Hyundai sowie Genesis übernahm.

Das Interieur des Genesis G70 ist ebenfalls klassisch, dennoch mit schicken Details gepimpt. Die Getränkehalter sind zum Beispiel mit einem Rahmen aus Metall versehen, Jacken sind an einem Metallknopf aufzuhängen. Je nach Version stehen eine helle Ausstattung oder ein Himmel aus Microfaser zur Option. Außerdem ein Audiosystem von Lexicon. Der Kofferraum schluckt rund 300 Liter.

Genesis G70: vier oder sechs Zylinder

Unter der Haube der Mittelklasse arbeiten je nach Wunsch ein Vierzylinder in Reihe oder ein V6 mit 3,3 Litern. Der Vierer stemmt dank Turbo 188 kW/256 Pferde (Automatik) bzw. 190 kW/259 PS (6-Gang Handschaltung) stemmt und schafft 240 km/h Spitze. Der 3.3 T-GDI liefert sogar 370 Pferde (272 kW) bei 705 Nm und rennt in 4,7 Sekunden von null auf Tempo 100. Außerdem auf 269 km/h Spitze. Wenig überraschend erlaubt sich der V6 dafür einiges an Durst und schluckt runde 10,0 l/100 km.

Gepaart ist der Sechsender zudem nur mit der 8-Gang Automatik. Dafür gewährt Hyundai oder eben Genesis je nach Kundenwunsch Heck- oder Allradantrieb. Letzterer verteilt die Power variabel zu 40 bis 90 Prozent auf die Hinterräder. Davon ab bringt der V6 ein straffes Fahrwerk und Brembo-Bremsen mit. Der Vierzylinder hingegen ein Sperrdifferenzial. Für Europa ist außerdem ein Diesel aus dem Hyundai-Regal geplant. Konkret der 2.2 CRDI mit vier Zylindern in Reihe sowie 202 PS (149 kW) bei 450 Nm. Daten zum Verbrauch liegen für den Diesel noch keine vor.

Genesis G70: Preise noch keine bekannt

Preise für den hiesigen Markt gibt es ebenfalls noch keine. Dafür schon für die USA, wo der Genesis G70 ab 34.900 Dollar startet. Das wären umgerechnet knapp 30.300 Euro. Zum Vergleich: Der A4 ist ab 35.400 Euro eingepreist, der 3er ab 33.400 Euro, die C-Klasse ab 32.534 Euro.

Bild: Genesis

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 6 Gäste online.