News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Skoda Yeti

Mit dem Yeti ist der tschechische Autobauer Skoda Auto seit 2009 im Segment der kompakten SUVs vertreten. Präsentiert wurde der Skoda Yeti auf dem Genfer Autosalon, gebaut wird der SUV im tschechischen Kvasiny. Angesiedelt ist der Skoda Yeti über Citigo, Fabia, Roomster und Praktik sowie unter Octavia und Superb.

Skoda Yeti

Interessant: Der Allradantrieb des Skoda Yeti stammt aus dem Octavia II 4x4, der Innenraum ist an die Mittelklasse Superb angelehnt, die Idee der Rücksitze lieferte der Hochdachkombi Roomster. Etwas mager erscheint vielleicht die Optik, wo dem Skoda Yeti die typische Bulligkeit des SUV-Segments zu fehlen scheint...

Skoda Yeti: SUV mit Ideen von allen Geschwistern
Letzten Endes scheint der SUV jedenfalls von all seinen Brüdern eine Beigabe bekommen zu haben, in der tschechischen Heimat kommt das Modell auch richtig an: 2009 wurde der Skoda Yeti prompt zum „Auto des Jahres“ eben in der Tschechei gewählt.

Skoda Yeti

Als Motoren bietet der Skoda Yeti aktuell (Mai 2010) zehn Antriebe, fair aufgeteilt auf fünf Benziner und fünf Diesel. Alle Motoren sind mit Turbo ausgestattet, die TSI-Benziner leisten aus 1,2 Hub bis 1,8 Liter Hubraum 105 bis 160 PS (77 bis 110 kW), die TDI-Diesel wieder aus jeweils 2,0 Litern Hubraum 110 bis 170 PS (81 bis 125 kW). Vier Diesel und zwei Benziner sind als 4x4 und ergo (permanenten) Allrad ausgelegt, die anderen mit Frontantrieb, jeweils ein Motor jeder Art ist mit Doppelkupplungsgetriebe (DSG) zu haben.

Skoda Yeti: Top in Sicherheit und britischer Ritterschlag
In der Sicherheit schließlich ist der Skoda Yeti salopp gesagt topp, beim Euro NCAP Crashtest anno 2009 glänzte der Kompakt-SUV mit fünf von fünf Sternen. Im einzelnen zeigt der Skoda Yeti vor allem im Insassenschutz von Erwachsenen (92 Prozent) und im Insassenschutz von Kindern (78 Prozent) gute Ergebnisse, die Serien-Sicherheitsausstattung ebenfalls 71 Prozent. Weniger gut erscheint der Fußgängerschutz mit 46 Prozent, allerdings ist das ein bekanntes Problem des gesamten SUV-Segments.

Skoda Yeti GreenLine
SUV als Sparversion: Skoda Yeti GreenLine (Fotos © Skoda Auto)

Auch im Praxistest weiß der Skoda Yeti zu überzeugen, im Vergleichstest von „auto motor und sport“ etwa setzte sich der Yeti mit Diesel gegen die prominente Konkurrenz von Toyota RAV4 und BMW X1 durch. Den Ritterschlag bekam der Skoda Yeti schließlich von Top-Gear-Moderator Jeremy Clarkson: “...der Yeti kann jede Kleinigkeit besser als jedes andere Auto auf dem Markt.“ Konkurrenz findet der Skoda Yeti übrigens in Ford Kuga, Renault Koleos, VW Tiguan, Nissan Qashqai, Mazda CX-5, Dacia Duster, Volvo XC60 oder (ab 2012) Opel Mokka...

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 10 Gäste online.