News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Nissan 370Z

Der 370Z ist ein Modell von Nissan, genauer ein Sportwagen und zweitüriges Coupé, das seit 2008 gebaut und vermarktet wird. Als Modell und Sportwagen reiht sich der Nissan 370Z allerdings deutlich unter dem Supersportwagen Nissan GT-R ein, ist diesem gegenüber allerdings auch deutlich preiswerter.

Zu sehen war der Nissan 370Z als Erbe des Nissan 350Z erstmals auf der LA Auto Show Ende 2008, schon im folgenden Dezember kam der Sportler als „Fairlady 7“ auf den japanischen Markt. Im April 2009 folgte schließlich die Markteinführung in Europa und somit Deutschland.

Nissan 350Z: Kurzgeschichte

Optisch vereint der Nissan 370Z modernen Look mit Retro-Design, mit welchen Nissan an den Urahn Nissan 240Z von 1969 bis 1978 erinnern will. Statt dem 3,5-Liter-V6 aus dem 350Z kommt im Nissan 370Z ein V6 mit 3,7 Litern Hub zum Einsatz, der mit einem straff abgestimmten 6-Gang-Schaltgetriebe kombiniert ist, außerdem ist ein VSLD-Sperrdifferential an Bord. Gegen Aufpreis bietet Nissan den Sportwagen auch mit 7-Gang-Automatik.

2010 folgte auf der New York International Auto Show dem eigentlichen Coupé mit dem Nissan 370Z Roadster schließlich die offene Cabrioversion mit Stoffverdeck, der in seinen rein technischen Daten der geschlossenen Version nahezu identisch ist. Mitte 2010 kam der Nissan 370Z Roadster schließlich in Europa auf den Markt, wobei mittlerweile mit dem 370Z Nismo auch das erste Sondermodell des Zweisitzers zu haben ist - zumindest in der japanischen Heimat.

Nissan 370Z: Daten, Preise & Konkurrenz

In nackten Zahlen bietet der 4,25 Meter lange, 1,85 Meter breite und 1,32 Meter hohe Nissan 370Z schließlich 331 PS bei 366 Newtonmeter Drehmoment. Die zwei Passagiere trennen im Nissan 370Z nur 126 Millimeter vom Asphalt, mehr Bodenfreiheit gibt der Nippon-Sportler nicht her, dafür aber 250 km/h Spitze und einen Sprint von null auf 100 km/h in 5,3 Sekunden. Dabei ist der Nissan 370Z mit 10,4 Liter Super auf 100 Kilometer kombiniert nicht einmal ein Schluckspecht.

Die Preise (Stand 2011) beginnen für den 370Z schließlich bei 38.750 Euro, für den Roadster bei 41.450 Euro. Seine Konkurrenz findet der Nissan 370Z - als geschlossendes Coupé - in Sportwagen wie Porsche Cayman, Audi TTS, BMW Z4, Mercedes E-Klasse Coupé oder auch Peugeot RCZ...

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 13 Gäste online.