News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Land Rover Freelander

Mit dem Modell Freelander brachte der britische Autobauer Land Rover 1997 einen SUV auf den Markt, der hinter dem Defender das zweitgünstigste Modell der Marke stellt. 2006 kam der Land Rover Freelander bereits in zweiter Generation in den Handel, wobei das Modell generell mit Steilheck angeboten wird.

Im Gegensatz zu echten Offroadern und Geländewagen wie etwa der Toyota Land Cruiser oder auch die eigenen Konzernbrüder wie Range Rover und Land Rover Defender ist der Freelander allerdings ein sogenannter Softroader. Kurzum ist der Land Rover Freelander eher eine Idee für die City, für (leichtes) Gelände aber durchaus zu gebrauchen...

Freelander: Erster SUV von Land Rover

Mit dem Freelander jedenfalls brachte die eigentliche Offroader-Schmiede Land Rover seinen ersten SUV ins Autohaus, womit der Briten-SUV neben dem RAV4 von Toyota als einer der Mitbegründer des Segments der Sport Utility Vehicle gilt. Die erste Generation des Land Rover Freelander wurde 1997 bis 2006 gebaut und als Zweitürer-Cabrio mit Softtop oder als Viertürer ausgeliefert.

Prompt wurde der Freelander für den Hersteller zu einem großen Erfolg, bis 2006 führte das Modell in Großbritannien die SUV-Charts an, bis 2004 ebenso die Europa-Charts. 2006 schließlich kam mit dem Land Rover Freelander II die zweite Generation auf den Markt.

Freelander II: Zweite Generation seit 2006

In seinen Maßen ist der Land Rover Freelander II in Länge, Breite, Höhe und Radstand gewachsen, das Gewicht stieg um fast 300 Kilo. Optisch passt sich die neue Generation des Freelander II mehr der Verwandtschaft Discovery, Range Rover und vor allem Range Rover Sport an, einzig Range Rover Evoque und der Defender zeigen deutlich andere Linien.

Als Motoren bietet der zweite Land Rover Freelander einen Sechszylinder-Benziner mit 233 PS aus 3,2 Litern und einen Vierzylinder-Diesel mit 160 PS und 400 Nm aus 2,2 Litern Hub. Der Benziner rollt mit 6-Gang-Automatik aus dem Werk, der Diesel mit Schaltgetriebe oder aber Automatik. Allein als Fünftürer gebaut kostet der Freelander II (Stand Mitte 2011) ab 28.200 Euro aufwärts, womit der Brite in einer Liga wie BMW X1, VW Tiguan, Toyota RAV4, Nissan X-Trail oder Hyundai Santa Fe spielt...

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 9 Gäste online.