News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

BMW X6

Mit dem X6 brachte der Münchner Autobauer BMW 2008 sein dato drittes X-Modell auf den Markt. Tatsächlich war der BMW X6 nach X5 in 1999 und X3 in 2004 das dritte Modell der BMW-X-Reihe, die schließlich 2009 vom X1 als viertes Modell nach unten abgerundet wurde.

Wie die anderen X-Modelle ist der BMW X6 typisch SUV als Fünftürer gehalten, allerdings mit einem Schräg- statt Steilheck - der BMW X6 nämlich ist ein Crossover aus SUV und Coupé.

BMW X6: Crossover aus SUV und Coupé

Selbst bezeichnet BMW seinen X6 zudem nicht als SUV oder Crossover-SUV, sondern als SAC, was für Sport Activity Coupé steht. Die erste Idee des BMW X6 wurde als Concept X6 bereits auf der 2007er IAA präsentiert, 2008 startete die Serienproduktion.

Technisch begeisterte der BMW X6 als erstes BMW-Modell mit DPC, was für Dynamic Performance Control steht und für die Verteilung der Antriebsmomente hinten rechts und links sorgt. Außerdem ist der Allrad xDrive an Bord des Sport Activity Coupés, ebenso Aktivlenkung, Adpative Drive (Wankstabilisierung), adaptives Kurvenlicht, Navi inklusive TV-Funktion, Rückfahrkamera, Vier-Zonen-Klima oder Head-Up-Display, das BMW erstmals im BMW 5er GT und BMW 6er präsentierte. Seit 2010 zählt im BMW X6 eine 8-Gang-Automatik zur Serie.

BMW X6: Motoren, M-Modell & Hybrid

Geht es um das Thema Motoren bietet der BMW X6 zum Jahr 2011 drei Benziner und zwei Diesel zur Auswahl. Die Benziner leisten angefangen beim BMW X6 xDrive35 mit Reihensechszylinder 306 PS aus 3,0 Liter, im xDrive55i mit 4,4-Liter-V8 inklusive TwinTurbo-Technologie 408 PS und BMW X6 M - die X6-Sportversion wie BMW M3 und BMW M5 von 3er und 5er - mit selben 4,4-Liter-V8 sogar 555 PS. Die Diesel-Alternativen xDrive30d und xDrive40d kommen als Sechszylinder mit jeweils 3,0 Litern auf 245 und 306 PS.

Als dritte Idee steht mit dem BMW ActiveHybrid X6 eine Hybridversion zur Verfügung, die auf den V8-Benziner mit 4,4 Litern Hub aufbaut und 485 Pferdestärken bietet. Der BMW X6 Hybrid ist seit 2009 auf den Markt und gegenüber den konventionellen Modell 13 Millimeter länger, die Frontpartie ist ebenfalls leicht überarbeitet.

BMW X6: Maße, Auszeichnungen, Charts

Von seinen Maßen und Abmessungen her ist der BMW X6 mit 4,78 bis 4,88 Metern Länge schließlich das größte Modell der BMW-X-Reihe, wobei speziell der BMW X5 nur wenig kürzer, im Radstand sogar gleichauf ist.

2009 wurde der BMW X6 übrigens zum Geländewagen des Jahres (Kategorie Crossover) gewählt, parallel gewann der Münchner SUV/SAC den Internet Auto Award in der Klasse „SUV & 4x4“. In den 2010er SUV-Charts der deutschen Neuzulassungen war der BMW X6 im Gegensatz zu seinen X-Brüdern allerdings nicht in den Top 10 vertreten. Kurzum hatte der BMW X6 hier hinter VW Tiguan, BMW X1, Audi Q5, Ford Kuga, Skoda Yeti, Mercedes GLK-Klasse, Dacia Duster, BMW X5, Hyundai ix35 und schließlich BMW X3 das Nachsehen...

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 10 Gäste online.