News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Jeep

Der Name Jeep ist wohl ebenso legendär wie so mancher Sportwagenhersteller aus Stuttgart oder Maranello, wobei Jeep sich eher im Bereich Offroader und der neumodischen SUVs einen Namen gemacht hat. In Europa kam der Begriff Jeep bereits lange vor der Gründung der eigentlichen Marke auf, denn bereits der US-Millitärgeländewagen Willys MB wurden als Jeep bezeichnet.

Bis heute hält sich der Begriff Jeep, obwohl keine Fahrzeugklasse, als Synonym eben für einen SUV oder auch Geländewagen. Woher der Name Jeep letztendlich stammt, ist nicht so ganz klar. Eine These ist die Ableitung des Namens aus der Abkürzung GP (General Purpose gleich „Allzweck“), allerdings wurde der Jeep offiziell nie als GP bezeichnet. Überliefert hingegen ist, das Testfahrer Irving „Red“ Hausmann“ 1941 bei der Vorstellung des Modells die Treppe des Capitols in Washington hinauf brauste und auf die Fragen von Presse und Zuschauer lapidar antwortete: „It’s a Jeep“...

Jeep: Von der Army zum Privatmodell

Der Urahn der heutigen Modelle wie auch wohl des Firmennamens hieß offiziell jedoch Willys MB, der auf Forderung der US Army entstand, die im Zweiten Weltkrieg nach einem 4x4-Offroader mit einer Viertel Tonne Zuladung verlangte. Gewonnen wurde die Ausschreibung von dem Kleinwagenhersteller Bantam, die Konkurrenz Willys-Overland hingegen konnte ihren Entwurf nicht fristgerecht einreichen. Allerdings konnte Bantam - laut US Army - mit nur einem Produktionswerk die Nachfrage nicht befriedigen, weswegen die Bantam-Pläne an Willys-Overland und ebenso Ford weitergegeben wurden. Alle drei Hersteller bauten jeweils 1.500 (baugleiche) Modelle.

Schlussendlich überzeugte das Modell Willys MA von Willys-Overland dank seinem rund 25 Prozent stärkeren Go-Devil-Motor (60 PS). Überarbeitet zum Willys MB (military modell, variant B) baute Willys-Overland bis Ende des Krieges rund 360.000 Modelle. Ford machte sich wieder das Design des Willys MB für seinen GPW (G für governmental, P für 80 inch Radstand, W für Willys) zu eigen und produzierte ebenfalls rund 270.000 Jeeps. Nach Kriegsende wurde bei Ford die Produktion eingestellt, Willys-Overland hingegen entwickelte noch 1945 den zivilen Ableger CJ (Civilian Jeep) wie ebenso weitere Militärversionen.

Jeep: Vom Modell zur bekannten Marke

Nachfolger des Jeeps in der US Army wurde später der wohl ebenso legendäre HMMWV, von den GI’s nur Humvee genannt, der schließlich Pate für die Modelle Hummer H1, H2 und H3 stand. Der Jeep-Produzent Willys-Overland selbst erstritt sich vor Gericht gegen den eigentlichen Erfinder Bantam die alleinigen Rechte am Namen Jeep, wurde 1953 jedoch von Kaiser übernommen. 1963 firmierte sich das Unternehmen zu Kaiser-Jeep, 1970 kaufte AMC (American Motors Corporation) die gesamte Firma auf, 1987 wieder Chrysler.

Auf dem (zivilen) Ur-Jeep CJ baut seit 1987 der Wrangler auf, der durch und durch noch in waschechter Offroader ist. Zuvor in 1974 kam bereits der Cherokee - in Europa heute als Langversion Grand Cherokee bekannt - in den Handel, später folgten die SUV-Modelle Commander (2006), Compass (2007) oder Patriot (2007) als Konkurrenz zu Modellen wie Toyota RAV4, Ford Kuga, VW Tiguan, Range Rover Sport oder BMW X3.

Jeep: Eine Marke des Chrysler-Konzerns

Heute ist die Marke Jeep, auch mit dem neuen Partner Fiat im Boot, ein fester Bestandteil im Chrysler-Konzern, während die Konkurrenzmarke Hummer im Zuge der Weltwirtschaftskrise 2009 von General Motors komplett eingestellt wurde. Ähnlich wie Hummer sind die Jeep-Modelle heute für ihren Kühlergrill mit den (jeweils sieben) senkrechten Aussparungen bekannt, der einmal nicht an den Urahn Willys MB erinnert, sondern vom Ford GPW übernommen wurden.

Bekannt jedenfalls ist Jeep weltweit, selbst in China werden die Modelle in einem Joint Venture (Beijing Jeep Corporation, Ltd.) gebaut, außerdem in Indien von Mahindra & Mahindra wie ebenso in Graz beim Autozulieferer Magna Steyr, wo beispielsweise auch die G-Klasse respektive der Puch G entsteht.

Aktuelle Automodelle:

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 2 Gäste online.