News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Flüsterdiesel: Opel spendiert Mokka neuen Selbstzünder

Opel Mokka

Mit dem Mokka rollte Opel anno 2012 einen neuen kleinen SUV in den Handel, der prompt zum Verkaufsschlager mutierte. Kein Wunder also, dass die Rüsselsheimer regelmäßig nachlegen - nun mit einem neuen (zweiten) Flüsterdiesel.

Opel spendiert seinem Mokka SUV einen neuen Flüsterdiesel, nämlich den 1.6 CDTI mit 110 PS (84 kW). Der neue Selbstzünder stellt den neuen Einstiegsdiesel und startet laut Hersteller ab 24.185 Euro, ist somit 500 Euro günstiger als das bisherige Diesel-Basismodell. Damit rundet Opel das „Flüsterdiesel-Angebot“ für seinen Bestseller nach unten ab, kam doch schon Anfang 2015 der 1.6 CDTI mit 136 PS (100 kW) auf den Markt.

Flüsterleise: Mokka mit neuem 1,6-Liter-Diesel

Auf 100 Kilometer schluckt das neue 110-PS-Aggregat 4,1 bis 4,3 Liter, was einer CO2-Emission von 109 Gramm pro Kilometer entspricht. Kombiniert mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe beschleunigt der Diesel dank seiner 300 Nm (ab 2.000 Umdrehungen) den Mokka in 12,5 Sekunden von null auf Tempo 100.

Außerdem bekommt der „erfolgreichste SUV seiner Klasse in Deutschland“ - immerhin 400.000 verkaufte Modelle in ganz Europa - den Online- und Service-Assistent Opel OnStar eingebaut. Das System bietet ein breites Angebot an Sicherheits- und Komfortdiensten von automatischer Unfall- und Pannenhilfe bis zum mobilen, leistungsstarken 4G/LTE WLAN-Hotspot.

Ebenfalls neu sind die zwei Ausstattungen „Color Edition“ und „Color Innovation“, die den Opel Mokka jeweils ein hochglanzschwarzes Dach und lackierte Außenspiegel verleihen. Zusätzlich gibt es noch zwei neue Lackierungen: die Zweischicht-Metallic-Lackierung Arktis Blau und den Dreischicht-Perleffekt-Ton Abalone Weiß.

Bild: Opel/General Motors