20 neue Diesel-Bestmarken: Mazda6 rennt zu neuen Rekorden

Mazda6 Rekordjagd 2014

Schon im Sommer rief Mazda zur großen Rekordjagd auf, die Japaner wollten ihre eigenen Bestmarken aus 2004 pulverisieren. Nun war es auf dem Highspeed-Oval in Papenburg so weit, ganze 20 Rekorde sind gefallen.

Mazda raste gerade auf dem Hochgeschwindigkeits-Oval im niedersächsischen Papenburg zu 20 neuen FIA-Rekorden für Diesel-Serienfahrzeuge, für welche der japanische Hersteller drei Modelle seiner Mittelklasse Mazda6 samt SKYACTIV-D 175 an den Start brachte. 23 Fahrer wechselten sind in den Fahrzeugen ab, der Sieger kam nach 24 Stunden auf eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 221,072 und schlug damit den alten Diesel-Rekord von 209.824 km/h in der Klasse von 2.000 bis 2.500 cm³. Neben dem neuen 24-Stunden-Weltrekord stellten die drei Mazda6 außerdem 19 weitere Bestmarken auf.

Beispielsweise drehte jeder der drei Mazda6 in den 24 Stunden 434 Runden, was rund 5.340 Kilometern entsprecht. Die Fahrer – eine laut Mazda „bunte Mischung aus Rennfahrern, Journalisten und autobegeisterten Frauen und Männern“ – mussten jeweils eineinhalb Stunden am Steuer sitzen und durften kein Windschatten der Vorausfahrenden nutzen.

Bild: Mazda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert