News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Tokyo 2017: Mazda Vision Coupé & Mazda Kai Concept

Seit gestern tobt die Tokyo Motor Show. Mit dabei ist natürlich Mazda. Beim Heimspiel zeigen die Japaner ihre neue Studie Vision Coupé, die bereits als neuer Mazda6 (2020) gehandelt wird. Außerdem den Mazda Kai Concept.

Mazda Vision Coupé Tokyo Motor Show 2017

Mazda stellt in Tokyo (25. Okt. bis 05. Nov.) als Weltpremiere seine brandneue Studie Vision Coupé (Bild oben) vor. Die großen Gazetten sehen das Concept Car bereits als kommenden Mazda6. Die Auslegung als Viertürer spricht tatsächlich für eine Vorschau auf die neue Mittelklasse. Erwartet wird der nächste Mazda6 allerdings erst für 2020. So oder so richtet die Studie das bekannte Design der Marke neu aus. Mazda selbst bezeichnet das Design als

„tiefgründigere Ausführung der preisgekrönten Designsprache KODO.“

In die Serie fand KODO übrigens 2012 mit dem damals neuen Mazda CX-5. Unter der Haube des Mazda Vision Coupé steckt der neue Skyactiv-X Benziner. Dieser arbeitet mit Kompressionszündung bzw. nach dem Prinzip eines Diesels. In der späteren Serie des Mazda6 sind wohl zudem ein Mildhybrid und ein Plug-in-Hybrid möglich, die Mazda wohl von Toyota bezieht. Optisch dagegen ist der Mazda Vision Coupé lang gesteckt und typisch Coupé sportlich-flach. Die Motorhaube ist ebenfalls lang, die Überhänge dafür knackig-kurz. Neben dem breiten Grill blinken flache Scheinwerfer mit kleinen runden LEDs auf. Ebenfalls rund sind die Rücklichter. Rechts und links im Heck lugen jeweils zwei Endrohre hervor.

Mazda Kai Concept in Tokyo enthüllt

Die kompakte Studie Mazda Kai Concept (Bild unten) stellt dagegen wohl eine erste Vorschau auf den neuen Mazda3. Dieser dürfte gegen 2019 auf den Markt rollen. Gezeichnet ebenfalls im neuen KODO Stil ist der Mazda Kai Concept deutlich an das Vision Coupé angelehnt. Heißt: Auch der Mazda Kai Concept zeigt den großen Grill, flache Scheinwerfer und ein knackiges Heck. Die Seitenlinie ist klar der aktuelle Mazda3, auf Sicken und Kanten verzichtet der Japaner. Dafür spendiert Mazda der kompakten Studie ein großes Panorama Glasdach, das zweigeteilt ist. Auch die Windschutzscheibe fällt recht groß aus. Als Antrieb dient dem Mazda Kai Concept wieder der neue Skyactiv-X Benziner. Dieser dürfte auch im neuen Mazda3 zu Einsatz kommen.

Mazda Kai Concept Tokyo Motor Show 2017

Neben Mazda Vision Coupé und Mazda Kai Concept zeigt der Hersteller in Tokyo außerdem den Mazda CX-8. Der neue Crossover ist über CX-5 II und CX-7 sowie unter dem neuen CX-9 angesiedelt und kommt zum Dezember in Japan auf den Markt. Dann mit drei Sitzreihen und einem weiterentwickelten Skyactiv-D Clean Diesel mit 2,2 Litern Hub. Daneben zeigen die Japaner eine Edition ihres Roadsters Mazda MX-5 mit kirschrotem Dach und rotbraunen Sitzen in Nappaleder. Sowie ein weiteres Sondermodell auf Basis des Mazda2. Außerdem ihre bekannten Serienmodelle Mazda3, Mazda6, Mazda CX-3 und Mazda CX-5.

Bilder: Mazda

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 1 Gast online.