News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Jaguar XE: Neue Mittelklasse in Paris enthüllt - Start mit 200 PS

Jaguar XE 2014

Lange wurde die neue Mittelklasse mit dem Raubkatzenlogo erwartet, in Paris ist nun endlich der Vorhang gefallen: Jaguar hat seinen neuen XE präsentiert. Ab Sommer 2015 steht der XE im Autohaus - mit 200 PS im Basismodell.

Gerade wird der Jaguar XE auf dem Pariser Autosalon (bis 19. Oktober) erstmals live vorgestellt, zum Sommer 2015 steht der britische Mittelklässler im Handel. Der zielt vor allem auf deutsche Konkurrenz wie Audi A4, BMW 3er oder Mercedes C-Klasse und wird von jeweils zwei ebenfalls neu entwickelten Benziner oder Diesel mit je vier Zylindern befeuert, die 163 bis 340 PS (120 bis 250 kW) generieren.

Jaguar XE: Vier Zylinder für die neue Raubkatze

Das Basismodell des neuen Jaguar XE wird 200 Pferde stemmen und bei 36.450 Euro starten, während der kleine Basisdiesel mit 163 PS nur 50 Euro teurer ausfällt und somit 36.500 Euro kosten soll. Kombiniert werden die Benziner mit einer 8-Gang-Automatik, während für die Diesel auch eine 6-Gang-Schaltung erhältlich ist. Das (Diesel)Sparmodell kommt auf einen Normverbrauch von nur 3,8 Liter Diesel auf 100 Kilometer.

Jaguar XE 2014

Gebaut vor allem aus Aluminium (bis zu 75 Prozent) begeistert der neue Jaguar XE außerdem mit einem Cw-Wert von 0,26. Als weltweite Innovation im Jaguar XE gilt die All Surface Progress Control, welche bei schneebedeckten Fahrbahn bis zu Tempo 30 vollelektronisch Traktion aufbaut, ohne das der Fahrer eingreifen muss. Eine weitere Weltpremiere im Jaguar XE ist das Laser-Head-up-Display HUD, das im Vergleich zu LED-Displays kompakter und leichter ist. Weitere Ideen für die neue Mittelklasse unter Jaguar XF und Jaguar XJ sind Smartphone-Einbindung oder diverse Assistenzsysteme wie Rund-um-Kamerasystem und Notbremsautomat.

Im Interieur des XE setzt Jaguar schließlich auf Leder, Kontrastnähte, zweifarbigen Türverkleidungen und Sitzen sowie Dekoreinlagen in glänzendem Schwarz, strukturiertem Aluminium, Holz oder Carbon. Die vorderen Sitze sind kühlbar, die hinteren beheizbar, ebenso lässt sich die Rücksitzbank teilen (40:20.40).

Bilder: Auto-Medienportal.Net/Euromediahouse

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 2 Gäste online.