News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Volvo C30

Mit dem C30 offeriert der schwedische Autobauer Volvo aktuell sein Einstiegsmodell, genauer ein Modell der Kompaktklasse. Tatsächlich ist der Volvo C30 die Rückkehr Volvos in das Kompaktsegment, gebaut wurde der Kompakte anfangs noch im belgischen Gent, seit 2007 allerdings in Malaysia (Shah Alam) bei der Swedish Motor Assemblies.

Erstmals vorgestellt wurde der Volvo C30 anno 2006 als Volvo C30 Design Concept auf der Detroit Motor Show in den USA, Ende 2006 kam der Kompakte nur wenig verändert auf den Markt. In Serie ist der Volvo C30 mit Frontantrieb ausgestattet, was bis zum inoffiziellen C30-Vorgänger Volvo 480 übrigens ein Novum bei den Schweden war.

Volvo C30: Comeback im Kompaktsegment

Von Volvo als Coupé bezeichnet zeigt der C30 als Modell mit Steilheck so gar nicht die typisch schnittige Coupé-Form, auch wenn der Viersitzer allein als Dreitürer im Autohaus steht. Tatsächlich schaut der Volvo C30 eher gedrungen aus, dank der „breiten Schultern“ außerdem recht stämmig. Vor allem das Heck des Konkurrenten beispielsweise zum VW Golf hebt sich hervor, besteht dieses auch aus einer Heckklappe aus dunklem Glas.

Außerdem ist der Volvo C30 recht kurz geraten und gerade mal 4,25 Meter lang (4.255 mm), weswegen der Kofferraum nicht gerade groß ausfällt. Trotzdem kommt der Volvo C30 an, 2007 etwa wurde dem schwedischen Kompakten der „Red dot award“ (Kategorie Produktdesign) verliehen, in 2009 hingegen bekam der Volvo C30 ein erstes Facelift.

C30: Modellpflege und Motoren

Neu seit 2009 ist die Front des Volvo C30, die Scheinwerfer laufen nun nach oben aus, die Lufteinlässe sind größer und der Kühlergrill zeigt jetzt die Wabenstruktur wie der SUV Volvo XC60.

Bei den Motoren wird es beim Volvo C30 richtig interessant, aktuell (Mai 2011) nämlich bieten die Schweden ihren Kompakten mit zwei Benziner, vier Diesel und einen FlexiFuel-Aggregat. Die beiden Benziner kommen bei 2,0 und 2,5 Liter Hub auf 145 und 230 PS (107 und 169 kW), die Diesel mit 1,6 und 2,0 Litern auf 115 bis 177 PS (84 bis 130 kW). Die besonders verbrauchsarme DRIVe-Version mit 115-PS-Diesel kommt auf einen kombinierten Verbrauch von gerade mal 3,8 Liter.

Der FlexiFuel-Motor mit 2,0 Litern Hub und 145 PS (107 kW) verbrennt Benzin wie ebenso Bio-Ethanol (E85). Auch interessant: Die Diesel sind allesamt mit Partikelfilter in Serie ausgerüstet, wobei nicht alle Motoren von Volvo selbst stammen. Die Fünfzylinder sind quasi hauseigen, die Vierzylinder-Diesel werden von PSA (Peugeot und Citroen) geliefert, die Vierzylinder-Benziner wieder von Ford. Nichtsdestotrotz wurde der Volvo C30 anno 2009 mit dem „Top Safety Pick 2010“ prämiert...

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 4 Gäste online.