News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Peugeot 4008

Mit dem 4008 bringt der französische Autobauer Peugeot zum Sommer 2012 ein neues Modell ins Autohaus, das kurzerhand einen SUV darstellen wird, genauer einen Kompakt-SUV. Wirklich neu ist der Peugeot 4008 allerdings nicht, denn auch wenn die Optik durchaus begeistern kann, versteckt sich hinter dem Löwen-Logo ein bekanntes Modell - der Mitsubishi ASX.

Im Design allerdings erscheint der 4008 deutlich anders, wobei die Franzosen auch in punkto Motoren andere Wege als die Japaner gehen und - zumindest zum Marktstart - allein auf Dieselpower setzen. Zum Genfer Autosalon 2012 ist die Premiere des Peugeot 4008 geplant, im Autohaus steht der kompakte SUV schließlich zum 2. Quartal gleichen Jahres. Innerhalb der Löwenflotte dürfte der 4008 seinen Platz über 107, iOn, 206, 207, 308 und unter 508, RCZ, Bipper, Partner, Expert und Boxer liegen.

4008: Japanische Basis, französischer Bruder

Im ebenfalls neuen Citroen C4 Aircross findet der Peugeot 4008 zudem prompt einen weiteren Bruder, wobei die Kooperation mit Mitsubishi ebenfalls nicht neu ist. Bewährte Kooperationen sind beispielsweise die Elektroautos Peugeot iOn, Citroen C-Zero und Mitsubishi i-MiEV oder die Sport Utility Vehicles Peugeot 4007, Mitsubishi Outlander und Citroen C-Crosser - wobei 4008, ASX und C4 Aircross unterhalb des letzten SUV-Trios angesiedelt sind.

Im Gegensatz zum japanischen Basismodell ASX fällt der Peugeot 4008 etwas größer aus und ist mit 4,34 Meter vier Zentimeter länger und mit 1,80 Meter zwei Zentimeter breiter, zum größeren 4007 ist der neue Kompakt-SUV wiederum gut 30 Zentimeter kürzer. Optisch folgt der 4008 dem Designstil der Mittelklasse Peugeot 508, dominierend wirken der große Kühlergrill, die langgezogenen schrägen Scheinwerfer und die unteren Kühleinlässe.

Peugeot 4008: Kofferraum, Motoren, Konkurrenz

Der Kofferraum des ASX bietet übrigens mehr als 1.200 Liter Ladevolumen, auf gleicher Höhe dürften Peugeot 4008 und Citroen C4 Aircross liegen. Beim Antrieb setzen die Franzosen auf Altbewährtes und vor allem Diesel, ersten Informationen zufolge rückt der 4008 zur Markteinführung allein mit Dieselaggregaten aus. Der 1,6-Liter-Selbstzünder kommt auf 112 PS (82 kW) und 280 Nm Drehmoment, der größere 1,8-Liter-Motor auf 150 PS (110 kW) und 300 Nm.

Kombiniert werden die Antriebe jeweils mit 6-Gang-Schaltgetriebe und Allrad, wobei der variable 4WD ebenfalls von Mitsubishi übernommen wird. Interessant dürfte der Preis sein, wo sich die Löwenmarke bisher verdeckt hält, der Mitsubishi ASX als Referenz startet bei rund 18.000 Euro, der Peugeot 4008 soll jedoch mehr Serienausstattung bieten und dürfte damit doch etwas teurer ausfallen. Konkurrenz für den Peugeot 4008: VW Tiguan, Audi Q3, Mazda CX-5 (ebenfalls ab 2012), Range Rover Evoque, Renault Koleos, Skoda Yeti, BMW X3 oder Nissan Qashqai...

Werbung

Girokonto für null Euro

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 8 Gäste online.