News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Chrysler 200

Mit dem Modell 200 brachte der US-amerikanische Autobauer Chrysler 2011 eine Mittelklasse auf den Markt, die als Erbe des Sebring gilt. In Europa wird der Chrysler 200 allerdings wohl nicht angeboten werden, da hierzulande - nach der Zusammenlegung mit Lancia - die „Europa-Version“ unter Lancia-Branding vermarktet wird.

Tatsächlich dürfte der Chrysler 200 nunmehr auf den Amerika-Markt beschränkt sein, weswegen beispielsweise als Schaltung allein Automatik und keine manuellen Getriebe angeboten werden. Angesiedelt ist der 200 über den Chrysler 300 und dem Chrysler Grand Voyager...

Chrysler 200: Hierzulande als Lancia

Die Basis des neuen Chrysler 200 wurde kurzerhand vom Vorgänger Chrysler Sebring übernommen, die noch zusammen mit Mitsubishi entwickelt wurde. Die optischen Änderungen zum Sebring sind schließlich so gering, das mancher Experte lediglich von einer Modellpflege denn wirklich neuen Generation spricht.

Auf dem Genfer Autosalon 2011 wurde die „Europa-Version“ Lancia Flavia (als Cabriolet und Studie) gezeigt, die fertige Serienversion folgte auf der IAA in Frankfurt, ebenfalls in 2011. Als Premiumhersteller wird die Fiat Tochter die Mittelklasse allein mit Vollausstattung vermarkten. Die Konkurrenz zum Chrysler 200 findet sich schließlich vor allem in ähnlichen Premiummodellen wie Audi A4, BMW 3er, Mercedes C-Klasse, Infiniti G, Lexus IS, Saab 9-3, Volvo S60, aber auch in günstigeren Mittelklasseautos wie VW Passat, Suzuki Kizashi, Skoda Octavia oder Peugeot 508.

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 7 Gäste online.